Wochenendrätsel

Schildkröte mit 10 Eiern, drei davon älter, Legenot

Schildkröten suchen sich einen geeigneten Ort und Bedingungen für Ihre Eiablage aus. In unserem Bild handelt es sich um eine tropische Schildkröte mit insgesamt 10 Eiern. Drei Eier zeigen eine dickere Schale und sind älter. Dies war vermutlich unter anderem auch ein Grund für das Nichtablegen der Eier.
Stimmt die Umgebung nicht, kann sich das trächtige Weibchen an den Eiern tottragen. Schildkröten suchen in Freiheit lange nach einen geeigneten Eiablageplatz. Hat sie ihn einmal gefunden, kehren Sie oft ihr Leben lang zurück.
• Weitere Faktoren, die zu einer Verzögerung oder einem Ausbleiben der Eiablage führen sind:
• Konkurrenz und Stress
• Umgebungsluft zu kalt
• Kalziummangel
• Vitamin D Mangel, wobei Vitamin D durch UV-Strahlen gebildet wird
Legenot erkennen
Da sich alles im Inneren der Schildkröte abspielt, ist es gar nicht so leicht eine Legenot zu erkennen. Eindeutige äußere Zeichen dafür sind:
• unruhiges Verhalten, überall graben
• eventuell lahmende Hinterbeine
• weniger Kot- und Urinausscheidung
• Atmung durch das geöffnete Maul
• Verringerte Nahrungsaufnahme
• Graben an verschiedenen Stellen
• Schleim an der Kloake
Diagnostik und Therapie
Mit einer Röntgenaufnahme kann man sehen, wie die Eier beschaffen sind, wo sie liegen und wie groß sie im Verhältnis zu Becken, Eileiter und Kloake der Schildkröte sind. Die Eier können zum Beispiel bereits zu hart sein oder sind miteinander verwachsen oder unförmig. In unserem Fall waren die Eier in der Größe und Lage unkritisch, aber 3 Eier schon dickschaliger und wahrscheinlich aus einem früheren Gelege.
Diese Schildkröte konnte nach wenig Kalziumzugabe und Oxytocin, sowie viel Geduld und Verbesserung der Haltungs- und somit Gelege-bedingungen Ihre Eier selber legen.

 

Zurück

© 2021 Tierarztpraxis Jaderberg
Einstellungen gespeichert

Datenschutzeinstellungen

Wir (Tierarztpraxis Jaderberg) nutzen Cookies, um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern. Bitte willigen Sie in die Verwendung von Cookies ein, wie in unserem Cookie Hinweis beschrieben, indem Sie auf „Alle zulassen und fortsetzen“ klicken, um die bestmögliche Nutzererfahrung auf unseren Webseiten zu haben.