Wir haben unser neues Ultraschallgerät

Ultraschalluntersuchungen sind stressarm für das Tier und ohne Nebenwirkungen. Mit einer Ultraschalluntersuchung können wir uns die inneren Organe in Ihrer Struktur ansehen. Dies ermöglicht eine Untersuchung von Niere, Nebenniere, Harnwegsinfektionen, Blasensteinen, Leber, Gallensteinen, Milz, Magen- Darmtrakt und der Bauchspeicheldrüse. Prinzipiell ist auch eine Herzultraschalluntersuchung möglich, für eine Untersuchung des Herzen haben wir jedoch eine spezialisierte Kollegin, die auf Termin auch hier in unsere Praxis kommt.

Fast jeder kennt Ultraschalluntersuchungen bei einer Schwangerschaft. Trächtigkeitsuntersuchung bei Hund und Katze sind ab der vierten Trächtigkeitswoche (besser ab Tag 28) möglich. Hierbei kann eine Aussage über die Vitalität und Entwicklung der Föten getroffen werden. Eine genaue Bestimmung der Anzahl der Welpen ist allerdings nicht sicher. Hierfür bietet sich die Röntgenuntersuchungen ab dem 45. Tag (besser 50. Tag) an.

Eine Ultraschalluntersuchung erfordert ein wenig Zeit, daher sollten Sie einen Termin vereinbaren. Bitte bringen Sie Ihr Tier möglichst nüchtern zu der Ultraschalluntersuchung. Die Harnblase sollte gefüllt sein.

Zurück

© 2021 Tierarztpraxis Jaderberg
Einstellungen gespeichert

Datenschutzeinstellungen

Wir (Tierarztpraxis Jaderberg) nutzen Cookies, um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern. Bitte willigen Sie in die Verwendung von Cookies ein, wie in unserem Cookie Hinweis beschrieben, indem Sie auf „Alle zulassen und fortsetzen“ klicken, um die bestmögliche Nutzererfahrung auf unseren Webseiten zu haben.